Das Lausitzer Seenland


In den nächsten zwanzig Jahren entsteht das Lausitzer Seenland zwischen Berlin und Dresden, Europas größte „künstliche“ Wasserlandschaft und Deutschlands viertgrößtes Seengebiet.

Zusätzlich zu den bereits vor vielen Jahren aus dem Tagebau entstandenen und bei Urlaubern beliebten Senftenberger-, Knappen- und Silbersee werden durch die Flutung ehemaliger Tagebauflächen schrittweise weitere 15 Seen auf sächsischem und brandenburgischem Gebiet hinzukommen.

Partwitzer See

Allein im Kernbereich des Lausitzer Seenlands entsteht eine mit schiffbaren Kanälen zu einer Seenkette verbundene Wasserfläche.

Die Region wird einen ganz eigenen Charakter erhalten, der sich deutlich von dem traditioneller Wassersportregionen abhebt.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf einem aktiven, sportlichen Urlaubserlebnis inmitten einer außergewöhnlichen Landschaft mit ungewöhnlichen Angeboten, wie es sie sonst kaum geben wird. So werden viele Freizeitangebote und Freizeiteinrichtungenangeboten. Schritt für Schritt entstehen Sportboothäfen, ein Wasserflugplatz, Rad- und Reitwege und vieles andere mehr.

Der Braunkohletagebau und seine Sanierung bewegen Millionen Kubikmeter Erde - die größte Landschaftsbaustelle Europas:
Berge werden versetzt, neue Seen geschaffen.
Zwischen Tagebaubetrieb und Wasseranstieg entstehen faszinierende Landschaften: Steppen, Wüsten und Canyons versetzen den Besucher
in eine andere Welt.

Im Mittelpunkt des Landschaftswandels steht die Entwicklung einer außergewöhnlichen Gewässerlandschaft.
Das Seenland ist groß genug, um jedem See einen eigenen Charakter geben zu können. Im Zentrum des Lausitzer Seenlandes ensteht eine besonders eng zusammenhängende
„Seenkette“ mit ca. 5.500 ha Wasserfläche.

Partwitzer See

Die Flutung der ehemaligen Tagebaulöcher, eröffnet die einmalige Möglichkeit, mehrere Seen durch schiffbare Kanäle zu verbinden. Bereits in wenigen Jahren werden Segelboote und kleinere Fahrgastschiffe die ersten Fahrten von See zu See unternehmen können. Damit eröffnen sich hervorragende Möglichkeiten für zahlreiche Sportaktivitäten auf und am Wasser.

Gleichwohl wird der Schwerpunkt nicht überall auf wassersportlichen Aktivitäten liegen.
Einige der Seen wie Erikasee oder Bernsteinsee werden vor allem der ruhigen,
naturverbundenen Erholung vorbehalten bleiben.
Hier werden mit dem Naturschutzgroßprojekt Lausitzer Seenland wilde Lebensräume und
seltene Arten geschützt, entwickelt und Besuchern vermittelt.

Und Klein Partwitz liegt inmitten dieses Seenlandes.



Sie möchten sich noch näher über das Lausitzer Seenland informieren und ihr Uralubsgebiet näher kennenlernen.



Videos:

"Das Lausitzer Seenland"
Ein Film der LMBV - (Link zu youtube.de)